/*Akordeon geschlossen halten beim start*/ /*Barrierefreiheit Assistent*/
09363 801-0

Brennholzvergabe im Stadtwald Arnstein im Winter 2021/22

von | Dez 15, 2021 | Allgemein | 0 Kommentare

Im Stadtwald finden weiterhin keine Verstriche statt. Die Interessenten werden gebeten, sich in der Stadtverwaltung bei Frau Lutz, vorzugsweise per Mail unter elisabeth.lutz@arnstein.bayern.de oder telefonisch unter 09363/801-44, zu melden.

Bitte beachten Sie, dass in der Zeit vom 20.12.2021 bis 02.01.2022 die Forstverwaltung im Rathaus wegen Weiterbildung und Schließtage nicht besetzt ist und eine Meldung des Brennholzbedarfs daher nur per Mail möglich ist!

Bei Ihrer Registrierung geben Sie bitte die folgenden Daten an: Name, Wohnort, Telefon, Bestätigung der Absolvierung eines Motorsägen-Kurses, gewünschte Holzmenge in Ster oder Festmeter, gewünschter Waldort (gerne auch mehrere) und Art des Holzes, Polterholz „Ph“ oder Kronen „Kr“.

In regelmäßigen Abständen werden in der Werntalzeitung und auf der Homepage der Stadt (www.stadtarnstein.de) die aktuell geplanten Waldflächen mit kurzer Erläuterung zu Einzelheiten veröffentlicht.

Falls die nachgefragte Menge das Angebot in einem Waldort übersteigt, wird unter denjenigen Interessenten gelost, die sich bis zum Vergabezeitpunkt gemeldet haben.

Es gilt somit nicht das sog. „Windhundprinzip“, das besagt, dass die Schnellsten gewinnen.

Diejenigen, deren Wunsch nicht berücksichtigt werden konnte, werden zu alternativen Standorten angefragt. Bei der Registrierung sind demgemäß alternative Waldorte anzugeben.

Nach erfolgter Einteilung des Loses wird an den Interessenten die Rechnung, die UVV- sowie weitere Bedingungen und ein Plan mit der Lage des Holzes postalisch verschickt. Mit Überweisung der Rechnung erkennt dann der Interessent die städtischen Bedingungen an.

Die Holzpreise bleiben unverändert.

Geplant ist die Brennholzvergabe zuerst in den Gemarkungen Müdesheim: Buchenwald mit Bu-Ph, Bu-/Lä-Kr – Bu hier nur in sehr begrenzter Menge- sowie Hinterer Kühkopf mit Bu-Ph, Bu-/Lä-Kr, Binsfeld: Sternberg mit Bu-Kr und Bu-Ph, Halsheim: Kühkopf nördl. der Ltg. mit Ei-Ph, Ei-Kr, Altbessingen: Soolholz mit Laubholz-Durchforstung.

Die vorgenannten Bestände werden teilweise noch vor Weihnachten angeboten.

Im Neuen Jahr kommen dann voraussichtlich Binsfeld: Kühbusch oberhalb Stationsweg mit Bu-Ph, Schwebenried: (überwiegend Ei-/(Ndh)-Kr in ebenen Lagen und Ei-Ph), Heugrumbach: Hinteres Bauholz mit Ei-Kr und Ei-Ph, Arnstein: Lau mit Ei-Kr und Ei-Ph.

Reihenfolge und Zeitpunkt sind, wie immer, auch wetterabhängig.