/*Akordeon geschlossen halten beim start*/ /*Barrierefreiheit Assistent*/
09363 801-0

Eigenwirtschaftlicher Netzausbau

von | Dez 10, 2021 | Allgemein, Bürgerinformation | 0 Kommentare

Presseinformation: Eigenwirtschaftlicher Netzausbau 2022 / Telekom / Stadt Arnstein

Am Mittwoch den 24.11.2021 wurde mit den Vertretern der Telekom, Herrn Winter und Herrn Weigand, das Themenfeld zum Netzausbau Arnstein behandelt. In diesem Besprechungstermin bei Stadtverwaltung Arnstein wurde der eigenwirtschaftliche Ausbau seitens der Deutschen Telekom mit Glasfaser-Anschlüssen für rund 2400 Haushalte festgehalten. Dieses Ziel verfolgen die Stadt Arnstein und die Deutsche Telekom gemeinsam. Beide Parteien haben dazu eine entsprechende Absichtserklärung unterschrieben. Die Kosten des Ausbaus trägt die Telekom. Von der Vermittlungsstelle kommt das Glasfaser-Kabel über den Verteilerkasten direkt ins Haus. Das ermöglicht Anschlüsse mit einem Tempo von bis zu 1.000 MBit/s (Megabit pro Sekunde). Der Erste Bürgermeister Franz-Josef Sauer hebt die Bedeutung von schnellen und stabilen Internetverbindungen hervor: „Glasfaser ist die Technologie, die die zukünftig benötigten Datenmengen transportieren kann. Ein Glasfaseranschluss in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus ist genauso wichtig wie ein Anschluss an Strom, Wasser oder Gas.“ „Wir gehen davon aus, dass sich möglichst viele Hauseigentümer im Projektgebiet Arnstein für einen Glasfaserhausanschluss der Telekom begeistern“ sagt Markus Winter, Regiomanager der Telekom, „Bürgerinnen und Bürger sollten die Chance nutzen. Der Glasfaseranschluss bietet alle Möglichkeiten für digitale Anwendungen wie gleichzeitiges Video-Streaming und Arbeiten von zu Hause. Zudem steigert ein Glasfaseranschluss Wert und Attraktivität einer Immobilie nachhaltig.“ Über den Start der Vorvermarktung wird die Telekom rechtzeitig informieren. Die Telekom treibt den Breitbandausbau stetig voran. Ab nächstem Jahr will sie jährlich zwei Millionen Haushalte in Deutschland direkt per Glasfaser anschließen. Dazu investiert das Unternehmen jährlich über 5 Mrd. € in den Netzausbau, 575.000 Kilometer Glasfaser sind bereits verlegt.